Ausstellung: ChinaLk

NOVUS ATLAS SINENSIS

China in alten Landkarten

Als Nachtrag zum Schwerpunktthema der diesjährigen Buchmesse wirft die Universitätsbibliothek Trier einen Blick auf China im historischen Kartenbild: auf Kartographie in China und über China aus mehr als 2000 Jahren, dokumentiert anhand von Originalen und Faksimiles aus dem eigenen Bestand.

Im Mittelpunkt der Ausstellung werden zwei Wegmarken in der Geschichte der China-Kartographie einander gegenübergestellt: der Novus atlas sinensis von 1655, der erste europäische Atlas von China aus der Hand des Jesuiten Martino Martini, und der sogenannte „Kangxi-Atlas“ aus dem frühen 18. Jahrhundert, in dem ein jesuitisch-chinesisches Team die bis dahin umfassendste und genaueste Kartierung des chinesischen Reiches unternahm.

Um sie gruppieren sich chinesische und westliche Beispiele von Kartenwerken aus der Zeit vom 2. Jahrhundert v. Chr. bis ins frühe 20. Jahrhundert.

Die Ausstellung ist bis zum 23. Dezember 2009 in der Bibliothekszentrale EG zu besichtigen.