Ausstellung: Pekingsburg
Seite 3 von 9
zurückvor
zum Bild in Originalgröße [102 KB]
Backhouse, Edmund, J. O. P. Bland: Annals & memoirs of the court of Peking: (from the 16th to the 20th century)
2. impr. London: Heinemann, 1914 . X, 531 S.: Ill.
Signatur: od 10801
(Abb.: Blick vom Kohlenhügel auf die Verbotene Stadt)
„Niemand kann bestreiten, dass Peking ein Meisterwerk geheimnisvollen Schaffens ist. So richtet sich der dreifache Plan seiner Städte nicht nach den ... Wohnbedürfnissen der Menschen. Die Hauptstadt des größten Reiches unter dem Himmel ist um ihrer selbst willen gewollt worden – gezeichnet wie ein Schachbrett, ganz im Norden der gelben Ebene, umgeben von geometrischen Wällen, durchzogen von breiten Straßen, in rechten Winkeln zerschnitten von Gassen und dann gebaut in einer einzigen monumentalen Anstrengung.“
(Victor Segalen: René Leys [1914]. Frankfurt: Suhrkamp, 1982. S. 9)