Ausstellung: Romanmaschinen
zum Bild in Originalgröße [137 KB]
Seite 1 von 10
vor
Einen der ersten Texterzeugungscomputer der Welt konnte Gulliver im Lande Balnibarbi besichtigen. Dessen avancierte Wortkombi- nationstechnologie ermöglichte es jedermann, „zu einem vernünftigen Preis und mit geringem körperlichen Einsatz Bücher in Philosophie, Poesie, Politik, Recht, Mathematik und Theologie“ zu verfassen, „ohne die geringste Hilfe durch Begabung oder Lernen.“ (Gulliver’s Travels, III, 5)
 
Swift, Jonathan: Voyages de Gulliver dans des contrées lointaines
Traduction nouvelle précédée d'une notice par Walter Scott. Ill. par J.-J. Granville. Paris: Garnier, 1884. 508 S.: zahlr. Ill.
Signatur: 99 = af 1369