Ausstellung: Romanmaschinen
zum Bild in Originalgröße [175 KB]
Seite 8 von 10
zurückvor
In Georges Perecs „lipogrammatischem“ Buch des Verschwindens (La disparition, 1969) wird die Romanmaschine durch eine genial einfache Initialschaltung angeworfen: den Ausschluß aller Wörter, die den Buchstaben „e“ enthalten – extensive Vokabellisten aus der Vorbereitungsphase zeugen von der Suche nach nicht-inkriminiertem Sprachmaterial.
Neefs, Jacques, Hartje, Hans: Georges Perec, images
Paris: Éd. du Seuil, 1993. 191 S.: zahlr. Ill.
Signatur: 23 = H.PE 50.2/mt 43200