Ausstellung: VeniaLegendi
zum Bild in Originalgröße [205 KB]
Seite 5 von 12
zurückvor
Die „Spur des Lesers“, die Huey und seine Nachfolger in ihren Messungen festhalten, zeigt sich jedoch ebenso in dem physischen Niederschlag aktiver Arbeit am Buch, so etwa in den Pinselnotizen chinesischer Literaten in Druckausgaben klassischer Werke,...
 
Die Spur des Lesers (2): Klassische chinesische Texte liest der Kenner mit dem Pinsel in der Hand - um dem Zeichenmeer durch Punktierung Sinn zu verleihen, durch Kringelung Wichtiges hervorzuheben, durch Kommentierung den Text auszuleuchten - notfalls, wie hier der Literat und Übersetzer Yan Fu (1853 - 1921) anlässlich einer Grundmaxime des Zhuangzi, auch auf Englisch: „We must live according nature (sic).“
 
Abbildung:
Yan, Fu [Hrsg.]: Houguan Yan shi ping dian gushu san zhong („Drei klassische Werke, von Herrn Yan aus Houguan mit kritischen Anmerkungen versehen und pungiert“) Fotomechan. Nachdr. d. Ausg. Tôkyô 1906. Bd. [2]: Zhuangzi, [1]. Taibei, Minguo 53 [1964]. Getr. Zählung.
Signatur: 99 = od 1485-2 RA