Karsten Bremer


 


Strafbare Internet-Inhalte 

in internationaler Hinsicht

Ist der Nationalstaat wirklich überholt ?


 


Diese Arbeit ist erschienen im

Peter Lang Verlag, Frankfurt a.M.
Europäische Hochschulschriften
Reihe II: Rechtswissenschaft, Band 3053
 ISBN 3-361-37419-4
 
 
 

Die vorliegende Arbeit wurde im Sommersemester 2000 vom Fachbereich Rechtswissenschaft der Universität Trier als Dissertation angenommen.
 

Die mündliche Prüfung fand am 22. August 2000 statt.

 

Zu besonderem Dank bin ich dem Max-Planck-Institut für internationales Strafrecht in Freiburg, der Fordham University und der Columbia University in New York, sowie dem Sekretariat der Vereinten Nationen in New York verpflichtet, deren Bibliotheken ich unbürokratisch und ohne Einschränkungen nutzen durfte. Weiter danke ich allen, die ausländische Gesetze und Urteile im Internet zur Verfügung gestellt haben, da ohne diese Materialien diese Arbeit nicht denkbar gewesen wäre. Den Mitgliedern der juristischen Mailingliste „Netlaw-L“ danke ich für ihre zahlreichen Anregungen, Diskussionen und Hilfestellungen.


 

Mein ausdrücklicher Dank gilt ferner meinem Doktorvater Herrn Prof. Dr. Hans-Heiner Kühne für seine jederzeit freundliche Unterstützung, ebenso wie Herrn Prof. Dr. Rainer Zaczyk für die Erstellung des Zweitgutachtens. 

 
Insbesondere danke ich meinen Eltern und Frau Marie Bremer, die mir das Studium und die Promotion ermöglicht haben, sowie Frau Andrea Kirchmeyer für ihre immerwährende Unterstützung während meines Studiums und bei der Erstellung dieser Arbeit.


Weiter ...